Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dr.-Ing. Robert Deipenwisch

Dr.-Ing. Robert Deipenwisch Foto von Dr.-Ing. Robert Deipenwisch n.a.

Inhalt

Zur Person:

Robert Deipenwisch, Jahrgang 1962, studierte von 1984 bis 1990 an der Universität Dortmund Chemietechnik. Ab 1991 arbeitete er als wissenschaftlicher Angestellter am Fachgebiet Fluidenergiemaschinen. Mit seiner Promotion verließ er 2000 unser Fachgebiet.

 

Arbeitsgebiete / Tätigkeitsbereiche:

  • naßlaufende Schraubenkompressoren
  • Öleinspritzung bei Schraubenmaschinen
  • Ölverteilung
  •  nicht newtonsche Fluide

 

Veröffentlichungen:

  • K. Kauder, R. Deipenwisch:
    • Können nicht-newtonsche Öle das Betriebsverhalten von Schraubenkompressoren verbessern? Industriepumpen + Kompressoren, S. 79-83 Essen: Vulkan-Verlag, 1998
  • K. Kauder, R. Deipenwisch:
    • Öl als Konstruktionselement in Schraubenmaschinen - Einsatz nicht newtonscher Öle - Teil 1, Schraubenmaschinen Nr. 6, Universitätsdruckerei Dortmund, 1998
  • K. Kauder, R. Deipenwisch:
    • Nicht-newtonsche Öle in Schraubenkompressoren, VDI-Berichte 1391, S. 45-60, Düsseldorf: VDI-Verlag, 1998
  • K. Kauder, R. Deipenwisch:
    • Oil as a Design Parameter in Screw Type Compressors, Intern. Conference on Compressors and their Systems. S. 49-58, London: CITY University, IMechE Conference, Transactions, 1999
  • K. Kauder, R. Deipenwisch:
    • Öl als Konstruktionselement in Schraubenmaschinen - Teil 2
    • Oil as a design parameter in screw type engines - Part 2, Schraubenmaschinen, Forschungsberichte des Fachgebiets Fluidenergiemaschinen Nr. 7, ISSN 0945-1870, S.29-38, Universität Dortmund 1999