Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Stromerzeugung mit Schraubenmaschinen

Titel: Stromerzeugung mit Schraubenmaschinen
Thema: Einsatz von Dampfschraubenmotoren zur Verstromung von Wärmepotentialen
Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. K. Kauder

Ziel dieses Projektes ist die Nutzung von Wärme(Abwärme-)potentiale mit Hilfe eines dampfbetriebenen Schraubenmotors zur dezentralen Energieumwandlung innerhalb eines Blockheizkraftwerks (siehe Bild BHKW Dortmund). Für die kleineren Leistungen, die bei der Nutzung der Abwärme solcher Anlagen zu Verfügung stehen, sind Turbinen nur bedingt einsetzbar bzw. verfügbar. Daher soll gezeigt werden, daß die motorische Anwendung der Schraubenmaschine hier entscheidende Vorzüge gegenüber den Turbomaschinen zeigt. Dadurch könnte die Nutzung des Primärenergieträgers zur Stromerzeugung verbessert und die Umweltbelastung verringert werden.

Um dies aufzuzeigen, wird im Blockheizkraft der Universität Dortmund eine Demonstrationsanlage installiert. Die Wärme aus den Abgase der drei Otto-Gasmotoren erzeugt in einem Abhitzekessel Dampf, der zur Energieumwandlung innerhalb des Dampfschraubenmotor dient.

Literatur:

Prof. Dr.-Ing K. Kauder;  Dipl. Ing. C. Fost; Dr.-Ing. R. Piatkowski: Stromerzeugung mit Schraubenmotoren

 

anlage_klein