Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Beschichtung von Schraubenrotoren

Titel: Beschichtung von Schraubenrotoren
Autor(en): Prof. Dr.-Ing. K. Kauder, Dipl.-Ing. U. Dreischhoff
erschienen: 1987
in: VDI-Berichte 640, S. 231-250, Düsseldorf: VDI-Verlag, 1987
Zusammenfassung: Mit Hilfe der Beschichtung von trockenlaufenden Schraubenrotoren soll das Konstruktionselement Synchronisationsgetriebe für den heute noch notwendigen berührungsfreien Lauf der Rotoren entfallen. Ebenso bietet die Beschichtung die Möglichkeit einer Steigerung der Energiewandelungsgüte. Der vorliegende Beitrag zeigt den Status einer laufenden Forschungsarbeit, bei der metall-keramische Verbundwerkstoffe zum Einsatz kommen. Die Arbeit wird im Rahmen des Sonderforschungsbereiches 316 der Deutschen Forschungsgemeinschaft "Herstellung, Be- und Verarbeitung sowie Prüfung metall-keramischer Verbundwerkstoffe" durchgeführt. Es werden Beschichtungstechniken, Grund- und Beschichtungswerkstoffe sowie die verwendeten Verschleißprüfung basierend auf der Gaskraftbelastung der Schraubenrotoren aufgezeigt.
Title: Coating of screw rotors
Abstract: With the aid of coated, dry-running screw rotors the synchroning gear - which is necessary for a non-contact running til today - will be omitted. Besides the coating allows to minimize the gap flow volumes with the intention to increase the amount of energy converted. This paper shows the status of the present research work in which metallics and metallic-ceramics composed materials are used. The work is a section of the special research-field no. 316 of the Deutsche Forschungsgesellschaft with the title "Construction, mechanical treatment, machining and testing of metallics and metallic-ceramics composed materials". This paper describes surface technologies, substrates, coatings and the used wear test, based on the gas load of the screw rotors.