Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Schraubenlader für Ottomotoren

Titel: Schraubenlader für Ottomotoren
Autor(en): Prof. Dr.-Ing. K. Kauder, Dipl.-Ing. R. Piatkowski
erschienen: 1994
in: VDI-Berichte 1135, S. 287-308, Düsseldorf: VDI-Verlag, 1994
Zusammenfassung: Die Schraubenmaschine, die sich als Kompressor auf dem Markt gegenüber anderen Bauformen durchgesetzt hat, scheint als Lader besonders gut geeignet zu sein.

Nachteilig für einen Schraubenkompressor, als Lader eingesetzt, wirkt sich die hohe Leistungsaufnahme bei Teillast des Antriebssystems aus, also in Betriebszuständen, in denen eine Aufladung des Verbrennungsmotors nicht erforderlich ist.

Im folgenden werden Varianten zur lastabhängigen Steuerung des Schraubenladers dargestellt und ihre Wirkung auf das Antriebssystem mittels Simulationsrechnung bewertet.

Es werden sowohl Einrichtungen zur Steuerung von Schraubenladers, die von der Bauform Schraubenkompressoren ähnlich sind, als auch solche, die eine Abkehr von der üblichen Kompressorform erfordern, vorgestellt.

Title: Screw-type supercharger for otto carburetor engines
Abstract: The screw machine has come to stay at market as a compressor and seems to be suitable for supercharging best.

A disadvantage of a screw compressor used as a supercharger is the high required power consumption at particle load of the drive unit. In this case supercharging isn't needed but the screw compressor still requires power.

In the following text variants for steering screw-type supercharger depending on needed load are described and its effect upon the drive unit is valued by use of computer simulation.

Instruments for steering screw-type superchargers, which are similar to screw compressors are described as well as others, which require a different design of the screw machine.